Über

hey leutz ich bin 22 Jahre alt, und schreibe alle meine Gefuhle auf. viel Spass auf meinem Blog

Alter: 26
 
Schule: Abendschule in Aalen

Ich mag diese...

Hobbys: Fussball spielen im Verin, Tanzen, mit Freunden weg gehen



Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
alles scheisse

Wenn ich mal groß bin...:
mache ich alles anderst

Ich wünsche mir...:
das alles besser wird

Ich liebe...:
meine Familie, Freunde, Tanzen, Musik horen



Werbung




Blog

Erinnerungen

Es gibt viele Möglichkeiten um Erinnerungen zu vergessen, man kann diese Erinnerungen einfach verdrängen und versuchen nicht an sie zu denken, aber die Frage ist, ob es auch klappen wird. Meiner Meinung nach klappt das vielleicht für eine kurze Zeit, doch spätenstensnach einer Weile wird man sich dran erinnern weil man vielleicht etwas findet was einen sehr schnell an die alten Zeiten erinnert, deshalb ich die beste Möglichkeit die Erinnerungen zu vergessen, die sachen die einen vielleicht dran erinnern könnten einfach zu verbrenne n. Es muss nicht unbedingt sein, das die Erinnerungen völlig verschwinden, es reicht aber auch schon wenn man sich selbst nicht mehr dran erinnern kann - sondern nur durch andere. und immer wenn alles perfekt scheint, kommt ein Moment der ausreicht um alles wieder zu zerstören. sobald man diese momente erreucht hat, wird es einem zu viel man ist einfach nir noch am ende & würde einfach nur noch abhauen vor all den problemen und dem ganzen anderen sachen, doch nur wer stark ist, ist im stande dazu sich seinen problemen & ängsten zu stellen, wer schwach ist wird immer vor seinen problemen flüchten und sie immer wieder verdrängen - doch irgendwann kommen sie mir einem schlag zurück und man kann dann nicht mehr weg laufen, denn man kannn so viele probleme & ängste dann überhaupt nicht mehr verdrängen, einfach weil es zu viele schmerzen sind die einen tag für tag quälen und es ist dann unmöglich glücklich zu sein, egal ob man von freunden unterstützt wird oder nicht, sobald man wieder alleine ist dann kommen die gefühle einnem immer wieder hoch & man kann sich dann nicht merh halten, also sollte man von anfang an immer seinen problemen & ängsten stellen. egal wie schwer es einem fallen wird, es ist aber jedoch besser und man erleidet so weniger schmerzen!

19.11.13 11:21, kommentieren

Werbung


Erinnerungen sind eine Waffe gegen die man machtlos ist.

„ Schau hin, sei nicht feige und stelle dich deiner Vergangenheit. Sei nicht naiv und lass dir einreden du könntest Erinnerungen aus deinem Leben streichen. Sie bleiben immer vorhanden wie die Sterne am Himmel. Blicke dort rüber, lese die Inschrift und du wirst wissen, deine Erinnerungen liegen dort begraben. Versucht hast du sie mit aller Gewalt wegzuschaffen, sie zu verbrennen, auszulöschen aus deinem Herzen. Du hast einzig und allein das Feuer deines Herzens gelöscht als das Messer deine Ader zu sehr striff. Du bist feige, du wolltest weglaufen, einfach wegrennen aus deinem eigenen Leben aber hast nicht gemerkt dass dir Schmerz und Hass dicht auf den Füßen waren. Sieh her, mit deinem Egoismus hast du all liebende Menschen von dir weggestoßen, nun herrschen Hass und Unkraut über dem Stein. DEINEM Stein. War es dies hier wirklich wert?“ „ Ich bin nicht feige, nur der Druck dieser Erinnerungen konnte ich nicht mehr standhalten. An diesen Berührungen sind meine Seele und Herz zerbrochen. Sag mir was ist ein Leben ohne Herz und Seele wert? Nichts. Sie her ja das da drüber das bin ich, es sind die Reste meiner Vergangenheit, meiner Erinnerungen und ich habe endlich meinen Frieden gefunden. Sag nicht ich bin feig, ich habe nur meinen eigenen Erlöser gespielt. " In diesem Moment begannen sich Hass und Unkraut von dem Grabstein zulösen, sich zurück zuziehen wie sie es seit Jahren nicht mehr getan haben. Alles ausgelöst durch das Zurückkommen ihrer Erinnerungen. Erinnerungen sind eine eben doch eine Waffe gegen die man sich nicht wehren kann.

19.11.13 11:17, kommentieren